Aktuelle Pressemitteilungen Online
Pressenews * Nachrichten * Artikel * Berichte * Bekanntmachungen
Schreiben Sie Ihre Pressemeldung selber - Sofort in Echtzeit Online

- Tiere -




Pressemitteilungen & Artikel
Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, News und Artikel zum Thema der oben genannten Rubrik. Sie können auch sofort selber einen neuen Artikel schreiben.

Autor: PR-Biene - Datum: 26.04.2014, 11:10 Uhr:
Todesfalle Anschnallgurt für d. Hund im Auto:Hundebett schlägt Hundetransportbox
Womit transportieren Herrchen und Frauchen ihren Hund im Auto? Kleinere Rassen werden meist mit einem handelsüblichen Hundegurt fixiert. Größere Vierbeiner müssen in der Hundetransportbox Platz nehmen. Was so gut wie kein Hundehalter weiß: Bei einer Vollbremsung oder einem Auffahrunfall sind Gurt oder Hundetransportbox schuld daran, dass der Hund im Auto die Fahrt nicht überlebt: Die ruckartige Belastung bricht ihm schlicht das Rückgrat. Als einer der ersten Hersteller überhaupt bietet »Dogstyler« aus Soest mobile und zum Teil maßgefertigte Autosicherheitsprodukte für Hunde, die das Leben des Tieres schützen. Mehr noch: Diese
Hundebetten vermeiden – anders als Hundetransportboxen oder Hundedecken – zuverlässig üble Gerüche, Haare und Schmutz im Innenraum. Und sie schützen sogar vor Kratzern durch Tatzen. Gratis-Info: http://www.dogstyler.de

Soest. – Stadtverkehr. Rush Hour. Einen Moment abgelenkt – Vollbremsung aus heiterem Himmel!!! Von 50 auf 0 in 3 Sekunden. Anspannung im Bremsbein; Adrenalin im Blut; Schreck in den Gliedern … Puh! Nichts passiert – die Insassen waren angeschnallt. Natürlich auch der Hund im Auto. Aber als sich Herrchen zur Rückbank umdreht, liegt sein kleiner Cocker Spaniel verkrümmt und leblos am straff gezogenen Hundegurt: Rückgrat gebrochen!

Der Hund im Auto stirbt meist durch den Gurt

Eine Horrorvision? Ein Horror mit Sicherheit. Eine bloße Vision leider nicht: »Für fast jeden Hund im Auto wird ein handelsüblicher Anschnallgurt bei Unfällen oder starkem Bremsen zur Todesfalle«, warnt Dirk Vogelsang. Der bekennende Hundefreund und versierte Autoexperte engagiert sich für das Soester Unternehmen Dogstyler. Das hat sich u. a. auf aufprallsichere Autosicherheitsprodukte für den Hund spezialisiert – etwa Hundebetten und Hundetransportboxen. Eine echte Marktlücke. Und ein Hundelebensretter, wie Dirk Vogelsang betont: »Simple Anschnallgurte tun lediglich dem Ladesicherungs-Gesetz Genüge. Aus Sicht des Gesetzgebers ist so ein Hund im Auto ja nicht mehr als eine Sache. Ein Gegenstand. Ein potenzielles, gefährliches Wurfgeschoss, vor dem die Mitreisenden geschützt werden müssen. Den Tierkörper festhalten um jeden Preis: Das ist alles, was so ein Gurt bei einem Aufprall oder einer harten Bremsung zu leisten hat. Ob das angeschnallte Tier diese ruckhafte Fixierung überlebt? Das interessiert die Macher des Gesetzes kein bisschen!«

Traurige Folge: In aller Regel überlebt der Hund im Auto den Anschnallgurt nicht – etwa bei einer Vollbremsung. Somit wiegt dieser günstige Kauf vom Tierfutter-Discounter jeden Hundehalter in trügerischer Sicherheit, wenn ihm am Überleben seines vierpfötigen besten Freundes etwas liegt. Denn die Erkenntnis ist zwar kaum bekannt. Aber dafür umso erschreckender: So ein Gurt schützt bei Unfällen und Bremsungen keineswegs den Hund im Auto. Er schützt »nur« die Menschen.

»… wenn überhaupt!«, schränkt Dirk Vogelsang ein. »Viele Hunde-Gurte reißen unter der Belastung. Ebenso Trennnetze. Sogar Stahlgitter können versagen.« Dann schieße das Tier ungebremst nach vorn – Richtung Fahrer, Armaturenbrett oder Windschutzscheibe.

Den kompletten Artikel finden Sie hier: http://pressepassage.com/todesfalle-anschnallgurt-fuer-den-h und-im-auto-hundebett-schlaegt-hundetransportbox/

V.i.S.d.P. und Ihr Ansprechpartner
Dirk Vogelsang
c. / o. DOGSTYLER SOEST GmbH
Werler Landstraße 213
D-59494 Soest
Telefon: (0 29 21) 5 59 77 27
Telefax: (0 29 21) 5 59 77 28
Web: http://www.dogstyler.de
E-Mail: info@dogstyler.de
YouTube: http://youtu.be/y_7VXAIeSrQ